russland - sibirien 2019

Wir haben uns für den südlichsten Grenzübergang Lettland/Russland bei Terehova entschieden. Die Litauer und Letten benützen diesen Übergang für Grosseinkäufe in Russland. Entsprechend lang ist die Auto-Schlange am frühen Morgen. Dies sei der schlimmste Grenzübergang, erklärt uns ein Litauer. Aber der Umweg über eine nördlichere Grenze lohne sich nicht. Für ihn sei das bizarre Geschehen an der Grenze jeweils wie eine Performance. Wer das nicht ertrage, der bleibe besser zu Hause. Nach ätzenden 10 Stunden sind wir durch. Wir fühlen uns als Touristen absolut nicht willkommen. Dennoch freuen wir uns auf Moskau.

moskau

In Moskau steuern wir den Campingplatz Sokolniki an. Hier wird für uns die Registrierung erledigt. Ob diese immer noch erforderlich ist, das kann uns niemand beantworten. 

Am nächsten Tag gelangen wir mit Tram und Metro zum roten Platz. Als wir die Staus vor den Ticket-Schaltern sehen, verzichten wir auf eine Besichtigung des Kremls. Ein Besuch des Warenhauses GUM ist - trotz missgelaunter Security - wesentlich einfacher.

Ein Einkauf in einem russischen Tante-Emma-Laden oder in einem riesigen Supermarkt lässt uns immer wieder schmunzeln. Fast die Hälfte der gesamten Verkaufsfläche ist jeweils mit Alkoholika bestückt. Wodka ohne Ende! Gefrorenes Gemüse gibt es in der Selbstbedienung im Offenverkauf!

goldener ring

Die altrussischen Städte nordöstlich von Moskau zählen zu den bekanntesten Reisezielen in Russland. Wir besuchen das Dreifaltigkeitskloster in Sergijew Possad. Sehr viele chinesische Touristengruppen sind vor Ort. Einige verhalten sich leider respektlos gegenüber den betenden Gläubigen. Damit ist auch die Aura dahin.

In Susdal möchten wir das Museum der Holzarchitektur besuchen. Am Eingang hängt ein Zettel. Also die Übersetzungs-App öffnen und Kamera hinhalten. Im Nu wissen wir, dass das Museum heute wegen einem "Sanitärtag" geschlossen ist. Über den Zaun schiessen wir ein paar Fotos.

 

Auf der anderen Seite des Flusses Kamenka befindet sich der vollständig erhaltene mittelalterliche Kreml von Susdal.

weiter richtung osten auf der magistrale 7

Mal übernachten wir an der Wolga, an einem Weiher, im Birkenwald .....

Was wir bei einer Awtostojanka (Rasthof) so zu essen bekommen .....

So bunkern wir Wasser

kungur eishöhle

Unter einer Eishöhle haben wir uns etwas anderes vorgestellt. Es handelt sich hier um eine Gipshöhle mit 70 unterirdischen Seen und 100 Grotten mit Eiszapfen. Von den 5,7 km können 1,5 km mit Führung besichtigt werden.

wir sind in sibirien

In Perwouralsk (vor Jekaterinburg) erreichen wir die Grenze Europa/Asien. Wir sind in Sibirien angekommen.

Rosmarie steht noch in ЕВРОПА und Fritz befindet sich bereits in АЗИЯ.

Der Kreis Tjumenskij ist bekannt für seine heissen Quellen. Im iOverlander finden wir einen Geheimtipp. Das rostige Wasser schreckt uns zuerst ab. Wir wagen es erst, als sich abends einige Einheimische beherzt in das Becken stürzen. 

Sibirische Holzhäuser

Plattenbauten

Da gelten andere Massstäbe

Mehrfach gesicherte Bahnübergänge

Unterwegs mit .....

Ehemalige Gulags

Umweltverschmutzung ohne Ende

Die vielbesungenen Birkenwälder sind an vielen Orten dem Ackerbau gewichen.

Planänderung:

Baikalsee - du musst warten!

Ein erneuter Wintereinbruch lässt uns nach Süden Richtung Kasachstan abzweigen.